26. Ausgabe des Concours International des Vins Biologiques et en conversion (Amphore)

Der Wettbewerb zählt zu Frankreichs größten Verkostungen für Bioweine (darunter biodynamische oder auf natürliche Weise hergestellte Weine).
Das Event ist für seine rigorose Organisation und Bewertungsmethode bekannt und bringt 150 bis 200 Experten-Juroren zusammen, darunter Fachleute und erfahrene Weinliebhaber.

Der unabhängige Wettbewerb gilt als Schaufenster für Bioweine und hat sich unter den Berufsverbänden der Wein- und Biobranche einen Namen gemacht. Als gemeinsames Kommunikationsmedium gibt er Gelegenheit, für Bioweine zu werben, für sie einzutreten und ihnen Geltung zu verschaffen. Mit der Teilnahme am Wettbewerb tragen Sie zu einem positiven Image dieses Ansatzes bei.

Verkostungsregeln mit höchstem Anspruch

Die Weine, die im Rahmen des „Concours International des Vins Biologiques et en Conversion“ prämiert werden, sind das Ergebnis einer rigorosen Auswahl mit hohem Mehrwert. Käufer und Verbraucher profitieren gleichermaßen von den hohen Standards des nach ISO 9001 zertifizierten Wettbewerbs.

Die Blindverkostung ist Garant für eine objektive Beurteilung. Sie wird professionellen Verkostern (Sommeliers, Önologen, Weinhändlern usw.) und erfahrenen Weinkennern anvertraut, die vom Wettbewerbsleiter (Directeur du Concours) ausgewählt werden. Der außergewöhnliche Veranstaltungsort wurde so ausgestattet, dass die Proben unter optimalen Bedingungen beurteilt werden können, wobei eine intuitive und moderne Bewertungstabelle die Beurteilung der organoleptischen Eigenschaften gewährleistet.

Veröffentlichung der Weine im „Guide des vins bio 2023“.

Wettbewerbsweine, die mit einer guten Note ausgezeichnet werden, haben die Möglichkeit, im Weinguide für Bioweine 2023 („Guide des vins bio 2023“) zu erscheinen.

Zum Weinguide 2023
Dieser Guide stellt eine Auswahl an Weinen vor und liefert Verbrauchern umfassende und wissenswerte Informationen zum Thema Bioweine. Der Autor hofft, durch diesen Ansatz für mehr Transparenz zu sorgen und zur Verbesserung der Vorschriften beizutragen, damit auf den Flaschen endlich steht, was tatsächlich drin ist. Außerdem erhalten Weinhändler, Veranstalter von Weinmessen, Journalisten und andere Meinungsführer ein Beispiel für eine möglichst präzise Etikettierung an die Hand.
Pierre Guigui
Guide des vins Bio 2023
Le vin et ses additifs en toute transparence

Ab 9. September 2022 im Buchhandel erhältlich / ISBN: 9791095856160
BBD Editions
Preis des Weinguides: 24,90 € inkl. MwSt.
Im gesamten französischen Buchhandelsnetz, bei Online-Buchhandlungen sowie in Supermärkten und spezialisierten Supermärkten erhältlich.

Über Pierre Guigui
Pierre ist Journalist und Autor. Er hat in den Verlagen Gault Millau, Marabout, La Martinière und Apogée als Autor, Co-Autor oder Verantwortlicher mehr als 20 Bücher herausgegeben. Er ist Gründungsmitglied des Wein-Presseverbands Movis und Gründer des „Concours International des Vins Biologiques“ (genannt Amphore). Er organisiert die Weinmesse „Buvons terroirs“ in Paris und wirkt an der Weinmesse „Pantin boit bio“ der französischen Stadt Pantin mit.

Bedingungen
- Von den Weinerzeugern ist ein Informationsblatt auszufüllen, mit dem sie dem Erscheinen im Weinguide zustimmen.
- Weine, die im Weinguide veröffentlicht werden, müssen im Wettbewerb mehr als 70 von 100 Punkten erreichen.
- Die Winzer können das Buch vorab auf folgender Website über einen Gutschein kaufen: https://www.bbdeditions

Ehrenpräsident
Frankfurt International Wine, Beer & Spirits Competition

Philippe Faure Brac

Philippe Faure-Brac, Ehrenpräsident des Wettbewerbs

Der Ehrenpräsident hat die Aufgabe, den Wettbewerb in der Medien- und Fachwelt bekannt zu machen. Als Botschafter des Wettbewerbs und seiner Preisträger hat er außerdem die Aufgabe, die Verkoster daran zu erinnern, wie wichtig es ist, bei der Bewertung gewissenhaft, objektiv und mit hohem Anspruch vorzugehen.
Philippe Faure-Brac ist seit 2016 Präsident der Sommellerie Française und wurde 1992 als Bester Sommelier der Welt ausgezeichnet. Aufgrund seiner umfassenden Kenntnisse in Sachen Wein gilt er weltweit als Koryphäe.

Der Gründer

Pierre Guigui

Pierre Guigui

Treffen mit dem Gründer des „Concours Amphore - Concours International des Vins Biologiques et en Conversion“

Pierre Guigui ist ein vielseitiger, passionierter und engagierter Weinkenner, dem es seit jeher am Herzen liegt, seine Liebe zum Wein und zur Weinkultur weiterzugeben.

Als diplomierter Betriebsleiter für Landwirtschaft und Weinbau (Brevet Professionnel de Responsable d’exploitation agricole-viticulture CFPPA, Beaune), stellte Pierre Guigui seine Feder und seinen Gaumen in der Vergangenheit in den Dienst des Weinguides Gault & Millau, wo er als stellvertretender Chefredakteur für Wein und Autor von Weinführern tätig war. Darüber hinaus ist er Co-Autor der Weinguides Vins, vignobles et vignerons und Marabout des vins bio und verantwortet im Buchverlag Apogée die Kollektion „Le savoir boire“.
Pierre Guigui schätzt Begegnungen mit Akteuren aus der Welt des Weinbaus und war als Berater für den französischen Landwirtschaftswettbewerb Concours Général Agricole sowie für mehrere Weinmessen tätig. Er bildet Verkoster-Juroren aus und ist Aufsichtsratsmitglied im Weinpresseverband Movis.

Pierre Guigui gehört zu den Biowein-Verfechtern der ersten Stunde und schuf 1996 mit dem Concours Amphore für Bioweine eine ausgezeichnete Plattform für Weinbauern. Und tatsächlich ist die Verkostung und Prämierung von Bioweinen die beste Möglichkeit, um die Vorzüge dieser Weine unter Beweis zu stellen und ihre Entwicklung mitzuverfolgen! Dank seiner umfassenden und vielfältigen Erfahrungen hat er einen Wettbewerb ins Leben gerufen und organisiert, der sich unter Fachleuten, Winzern und Verbrauchern schnell einen Namen machte.

Heute vertraut er die Organisation des Wettbewerbs Armonia an, um sich neuen Projekten zu widmen. Wir sind sehr stolz, sein Werk fortzuführen und haben den festen Willen, der umweltschonenden Weinherstellung Geltung zu verschaffen!

Marketinginstrumente

Medaillen
Medaillen

Zwei Auszeichnungen können auf den Produkten angebracht werden: Gold und Silber.
Dank der Bekanntheit des Wettbewerbs reisen die ausgezeichneten Produkte durch die ganze Welt und sind bei den Restaurants, den Einkäufern und Importeuren sehr gefragt.
Außerdem ist der Preis der Medaillen wettbewerbsfähig geblieben, um die Kosten der Produkte nicht zu erhöhen.
Ab 14 € per Tausend

Mehr erfahren
Plakette
Plakette

Die Plaketten sind ein wunderbares Verkaufswerkzeug, sie machen den Verbrauchern verständlich, dass Ihre Produkte ausgezeichnet sind und dass sie in ihrer Kategorie zu den Besten gehören.
Bringen Sie sie an Ihrem Weinkeller und auch an Ihrem Messestand an!

Mehr erfahren
Diplom

Jeder Gewinner/jede Gewinnerin erhält ein Zertifikat, mit dem sich die Herkunft der ausgezeichneten Produkte nachverfolgen lässt. Das Zertifikat bestätigt, dass das jeweilige Produkt für seine geschmacklichen, organoleptischen Qualitäten in seiner Produktkategorie ausgezeichnet wurde.

Suchmaschinenoptimierung

Die Siegerliste wird auf der Webseite des Wettbewerbs öffentlich zugänglich gemacht. Das ganze Jahr über arbeitet die IT-Abteilung an der Suchmaschinenoptimierung (SEO) der Seiten, die mit den prämierten Produkten in Zusammenhang stehen. Ziel ist es, sie in Suchmaschinen wie Google, Yahoo und Bing an den vordersten Stellen unterzubringen.
Ein in den Suchmaschinen gut platziertes Produkt steigert den Bekanntheitsgrad von Produzent oder Hersteller und kann schnell zu neuen Kontakten führen.

Organoleptische Analyse

Nach der Verkostung erhalten Sie eine vollständige organoleptische Analyse Ihrer Probe (Aussehen, Geruch, Geschmack, Harmonie) sowie die Durchschnittswerte des Wettbewerbs. So wissen Sie, wo Sie im Vergleich zu Ihren Mitbewerbern stehen.

Über uns

Die Organisation des Wettbewerbs übernimmt die deutsch-französische Unternehmensgruppe ARMONIA, deren Schlüsselkompetenz in der Ausrichtung von Wein-, Bier- und Spirituosenwettbewerben liegt. Im Rahmen von regionalen und internationalen Wettbewerben wie der Frankfurt International Trophy und dem Concours International de Lyon sorgt Armonia für die Verkostung von über 20 000 Proben pro Jahr.